Dienstag, 1. Dezember 2009

50.000 illegale Musik-CDs beschlagnahmt

Laute heise - http://tinyurl.com/ylaszht - wurden von der Kripo Gelsenkirchen in Kooperation mit der Firma promedia GmbH durch die Staatsanwaltschaft Essen ca. 50.000 illegal kopierte Musik-CDs und 200.000 vorgefertigte CD-Einleger bei einem Großhändler in Gelsenkirchen beschlagnahmt.

Dies ist ein Mal ein Fall, für den das Urheberrecht ursprünglich gedacht war. Es stellt sich jetzt nur die Frage, wer alle diese CDs kaufen sollte. Laut Musikindustrie wird in jüngster Zeit Musik doch nur über das Internet "raubkopiert" - mit einem Verkauf von Tonträgers sie nichts mehr zu verdienen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen